Grill&Chill2017

Super Wetter, tolle Location, nette Gäste …

Bastelgruppe auf der Terasse Grii&Chill im BHH

Basteln und Messen auf der Terasse…

DSC09610

Thomas hat den Grill übernommen und uns gut versort.

Ein erstes Kennenlernen der Freifunker aus der Umgebung in lockerer Atmosphäre war ein Ziel unser Veranstaltung. Arbeitstreffen sind abwechselnd im Kreis Unna nach den Ferien vereinbart. Auftakt ist

  • am Donnerstag der 7. Sptember
  • um 19:00 in Werne
  • im Jugendzentrum Werne „Juwel“ Bahnhofstr.

Marian gibt eine grundlegende Einführung in LoRa und TheThingsNetwork. Handhabung der Bibliotheken, Sensoren, Stromverbauch für die hauptsächlich batteriebetriebene Sensoren, Solarlademodule, usw. werden diskutiert. Es gibt viele Ideen für LoRa-Anwendungen. Die jetzt relativ günstige Neuauflage eines einfach zu handelnden Lora-Moduls findet großen Beifall. Mit diesen neuen RNRN2483A- Modulen werden wir Workshops erarbeiten.

davreichweite

Unsere Gäste aus dem Kreis Recklinghausen berichten von ihrem RoRa-Projekt. Ihre Erfahrungen zeigen, dass die Antennen möglichst hoch angebracht werden müssen, um bessere Reichweiten zu erzielen. Die Antennen verbessern bringt da weniger. Auch unsere Gateway hängen zur Zeit in 12m Höhe auf den Dächern von Einfamilienhäusern  und liefern für uns noch keine zufriedenstellenden Reichweiten. Wir müssen Eigentümer höherer Gebäude ansprechen!

 

 

 

Fidget Spinner bauen bei LünAction2017

Das Thema unser diesjährigen Bastel-Aktion für Kinder kam gut an. Über 100 Fidget-Spinner wurden von den Kindern gebaut und  konnten dank Spenden kostenfrei an die Kinder angeben werden. Vielen Dank den Spendern für die Materialkosten!

LünAction5 LünAction4 LünAction6

Im Vorfeld hatten wir schon eine ganze Kiste Rohlinge im 3D-Drucker vorgefertigt; alle direkt vor Ort zu Drucken hätte viel zu lange gedauert und wäre bei dem Andrang viel zu langsam gewesen. Um zu zeigen, wie das funktioniert hatten wir 2 3D-Drucker auch an unseren Stand mitgenommen.

LünAction1 LünAction3

Eine andere Variante der Spinner aus Holz läßt sich mit den Modellbau-CNC-Fräsen herstellen.  2 Fräsen konnten live bestaunt werden. Der komplette Prozess von der CAD-Zeichnung bis zum Werkstück wurde gezeigt. Die Kinder mußten nicht nur die Rohlinge eingraten, sondern auch die Lager und die Gewichte einpassen. Die Arbeiten mit Sandpapier, Feile und Messschieber erforderten schon etwas Geduld.

LünAction7

Einige Exponate von unseren sonstigen Aktivitäten waren natürlich auch dabei: modifizierte Longboards und Roller, Quadcopter, Selbstbau-Spiele, Feinstaub-Sensoren und zu unserem aktuellen Thema: LoRa-Funk-Netz: eines unser Lora-Gateways, eine Wetterstation und andere LoRa-Nodes, …

 

Ferien-Aktion Sommer2017

Nutzlose Kisten bauen

Wir möchten mit euch nutzlose Kisten bauen. Blöd meint ihr? Die Kiste hat nur einem Schalter. Was passiert, wenn ihr ihn einschaltet?

useless-box

Das liegt bei euch! Bei uns lernt ihr eine Version kennen und bauen:

Der Deckel geht auf und ein Hebel schaltet den Schalter wieder aus.

Das ist erstmal kompliziert genug. Dabei lernst du

  • am Rechner in 3D konstruieren,
  • die Einzelteile mit der CNC-Modellbau-Fräse bearbeiten,
  • Kleinteile mit dem 3D-Drucker drucken,
  • lernen einfache Programme für einem Arduino zu schreiben,
  • die Schaltung bauen und löten, uvm.

Danach ist Zeit für eure Ideen. Macht euch schon mal Gedanken, wie eure Kiste reagieren soll …

Wann: -> 21.08. – 23.08.2017, jeweils 9 – 16 Uhr

Wo: -> FabLab Lünen e.V., Bürgerhaus Horstmar, Lanstroperstr. 6,44532 Lünen

Wer:  -> Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 8

Was kostet das:  -> kostenfrei

Der Kurs wird von der Agentur für Arbeit und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW unterstützt.

Noch Fragen? ute.brettner@fablab-luenen.deLogo_zdi_Netzwerk_Unna_cmyk

Anmeldung über das http://www.perspektive-technik.de

Maker Faire Ruhr 2017

Es war ein tolles Wochenende auf der Maker Faire Ruhr. Interessiertes Publikum, gute Organisation, schönes Ambiente in der Stahlhalle der DASA .-> klasse Veranstaltung

Fablab Lünen auf der Maker Faire Ruhr 2017photo_2017-03-28_11-41-55

Unser neustes Projekt, das LoRa-Funk-Netzwerk wurde vorgestellt. Auf dieser Messe haben wir jetzt offiziell unsere TTN Community Lünen gegründet. Mirco hat eine Wetterstation gebaut, die neben den Wetterdaten auch noch Feinstaub-Werte liefert. Bei der Fülle der Daten muss man schon über den duty cycle der LoRa-Übertragungstechnik nachdenken…

Mircos Wetterstation Vortrag

In unsere Workshops zu den EL-Drähten wurde viel gebastelt und experimentiert.

Fablab Lünen auf der Maker Faire Ruhr 2017: EL-WorkshopFablab Lünen auf der Maker Faire Ruhr 2017: EL-Workshop

25.3.-26.2017 sind wir wieder auf der Maker Faire Ruhr

 

Stand

Maker Faire Ruhr

Wir zeigen Beispiel-Schaltungen, Programmierungen und Konfigurationen zu dem Vortrag zum Thema: Heimautomatisierung, und andere Elektronik/ESP8266/Aduino Exponate.

image1 image2 image3

Mitmach-Aktion auf dem Stand:

Katze1Wir bieten einen Kreativ-Workshop:

Experimente mit Leuchtdraht-Draht

Jeweils max. 4 Teilnehmer (2-3h) ab 12J., da bei der Verarbeitung etwas Geduld erforderlich ist.

Denkt euch was aus …

Feinstaub in Lünen

Unser 1. #Feinstaub-Sensor ist seit über einer Wochen online.

Feinstaub-Karte Lünen 20-2-17-15 Uhr 30
Feinstaub-Karte Lünen 20-2-17-15 Uhr 30

Bei dieser Wetterlage heute (20.2.17) ist alles um grünen Bereich. Viel Wind und Regen wirkt sich günstig auf die Luftbelastung aus.

Auf der Karte können die aktuellen Messwerte betrachtet werden, die Sensoren liefern minuten-aktuelle Werte.

In Lünen hängt bislang nur ein einzelner Sensor. Das soll sich ändern! Macht mit bei dem Citizen Science Projekt und helft uns ein flächendeckendes #Sensor-Netzwerk aufzubauen.

 

Neues Jahr beginnt mit neuem LoRa-Projekt

In diesem Jahr werden wir uns auch weiter mit #IoT beschäftigen, diesmal aber im Kontext mit dem Funk-Netzwerk LoRaWAN. #LoRaWAN ist ein Long Range (Low Power) Wide Area Network (LPWAN) mit Reichweiten im städtischen Raum bis 5 km, auf dem platten Land noch weiter.

Allerdings wird nur sehr langsam gesendet und nur sehr wenige Daten verschickt; optimal für ein Sensor-Netzwerk.

LoRakram1

Soweit die Theorie. Teile sind bestellt, demnächst kann’s losgehen mit ersten Experimenten.