CNC-Portalfräse

Das soll es mal werden! Der angefangene Selbstbau einer Fräse ist uns zur Verfügung gestellt worden. Die Steuerung, NC-Step von Thorsten Ostermann, besteht aus einem Optokoppler-Eingangsboard, einer 4 Kanal Schrittmotor-Interface Karte und 3x HP-Step jeweils für die 3 Schrittmotoren.

Ein alter PC mit LinuxCNC steuert das Gerät über die parallele Schnittstelle. Die Achsen lassen sich inzwischen einzeln ansteuern, nur die Mechanik muss noch gängig gemacht werden, da sie den Sommer über abgedeckt unter einem Dach im Garten gestanden hat.

SONY DSCSONY DSC SONY DSCSONY DSC

Inzwischen sind alle Achsen zerlegt und gereinigt. Da auch noch die Endschalter an den Achsen fehlen, haben wir erstmal einen NOTAUS-Schalter angebracht.

Nach umfangreichen Tests wußten wir aber immer wieder Schrittfehler feststellen, die zufällig und nicht reproduzierbar waren. Großer Frust macht sich beit, da wir den Fehler nicht finden. Endstufen tauschen, Motoren tauschen, Kabelabschirmung, messen, …

Fräse_800_4  SONY DSCJetzt haben wir eine Idee: Die Optokopper schalten nicht immer richtig durch! Die Widerstände in den Eingängen der Taktleitungen sind viel zu groß.

Endlich läuft wir unsere CNC Fräse ohne Schrittfehler!

Leider gibt es doch wieder sporadisch Schrittfehler! Mit unser Logik kommen wir nicht weiter.

Jetzt ersetzen wir die komplette Steuerung…

2 thoughts on “CNC-Portalfräse

    • 21. Oktober 2015 at 07:33
      Permalink

      Wir sind dafür keine Experten! Wir haben eine Selbstbau-Fräse geschenkt bekommen und sammeln jetzt Erfahrungen damit. Vergleichsmöglichkeiten haben wir keine und könnnen Sie deshalb auch nicht beraten.

      Viele Grüße

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.