Statuten / FabLab Charter

Teil A – Die Internationale FabLab Charter

Mission: FabLabs sind ein globales Netzwerk von lokalen Werkstäten. Sie fördern Erfindungen, indem sie Individuen die Werkzeuge für eine digitale Fertigung zugänglich machen.

Zugang: Du kannst das FabLab nutzen, um fast alles zu machen (außer Dinge, die andere verletzen); du musst lernen, Dinge selbst zu machen, und du musst dir den Gebrauch des FabLabs mit anderen Nutzern und Nutzungsarten teilen.

Bildung: Das Training im FabLab basiert darauf, Projekte durchzuführen und von Mentoren zu lernen; wir erwarten, dass du dich an der Dokumentation und dem Anleiten von anderen beteiligst.

Verantwortung: Du bist verantwortlich für:

  • die Sicherheit – also zu wissen, wie du arbeiten musst, ohne Menschen oder Maschinen Schaden zuzufügen
  • das Aufräumen – also das FabLab sauberer zu hinterlassen, als du es vorgefunden hast
  • den Betrieb – also beim Warten und Reparieren mitzuhelfen und Bescheid zu sagen, wenn es Probleme mit Maschinen gibt, Materialvorräte zur Neige gehen oder Unfälle passieren

Geheimhaltung: Konstruktionen und Verfahren, die im FabLab entwickelt wurden, müssen für den persönlichen Gebrauch durch andere zugänglich bleiben. Abgesehen davon können geistige Eigentumsrechte an Konstruktionen und Verfahren geschützt werden.

Geschäft: Kommerzielle Aktivitäten können in FabLabs gestartet werden, aber sie dürfen den offenen Zugang für andere nicht behindern; wenn sie zunehmen, sollten sie eher außerhalb des FabLabs weiter verfolgt werden. Außerdem sollen all die Erfinder, FabLabs und Netzwerke, die zu ihrem Erfolg beitragen, von ihnen proftieren können.

 

Teil B – Die Zivilklausel

Die Tätigkeit des Vereins beschränkt sich ausschließlich auf zivile Zwecke. Aus diesem Grund ist es verboten, im FabLab Waffen bzw. Waffenteile herzustellen oder Konstruktionsdateien, die die Herstellung von Waffen oder Waffenteilen ermöglichen, zu verteilen oder anzufertigen. Im FabLab ist es ebenfalls verboten, geeignete Konstruktionsverfahren zu entwickeln oder zu erforschen, die einen Bau von Waffen oder Waffenteilen ermöglichen.